Anagama

Holzbrand-Keramik

aus dem japanischen für „Einkammer-Brennofen“

Die Entstehung von Anagama-Gefäßen im Holzbrand

Josef Wieser: Vom Naturburschen zum Naturlehmkeramiker

Aufgewachsen im bäuerlichen Umfeld, beschäftige ich mich schon immer mit der natürlichen Umgebung.

Mehr denn je spiegelt sich die Naturverbundenheit in meinen Arbeiten. Oft durchstreife ich suchend Landschaften nach Spuren geologischer Besonderheiten. Die Region zwischen Kalkalpen und Granitmassiv sowie die Verwitterungseinflüsse von Jahrmillionen hinterließen verschiedenste Sedimentformationen.

Menschen berichten von aufgelassenen Ton- und Sandgruben, alten Ziegelwerken oder stillgelegten Glashütten. Durch Zuhören und beharrlich dem alten Wissen nachgehend, entdecke ich oft für mich wertvolle Erden.

Nur selbstgegrabene Tone und Lehme verarbeite ich zu Massen von unverkennbarem Charakter und lebendigem Aussehen. Gesteine und Sande werden vermahlen und als sparsame Glasuraufträge verwendet.

 

Die ersten Gehversuche im Holzbrand machte ich bereits im Alter von zwölf Jahren. Ein kleiner Schachtofen diente für Experimente. Später folgten weitere Öfen mit verschiedenen Flammenführungen. So zeichnet das Feuer meine Gefäße seit über 35 Jahren (Lebenslauf).

Der Anagama-Ofen gibt immer wieder Stücke mit unverkennbaren Spuren von Ascheanflug, geschmolzenem Feldspat und Eiseneinschlüssen frei.

 

Stetes Weiterschreiten, Neues versuchen und Unerwartetes entgegennehmen wird weiterhin mein Bemühen sein.

Anagama/Holzbrand Gefäße

Glossar

  • yakishimeunglasiertes Steinzeug

  • ishihazeGesteinsausschmelzung

  • kogeAschekruste

  • kani-no-meFeldspatausschmelzung "Krabbenauge"

  • hi iroFeuerfarbe

  • chawanTeeschale

  • sencha chawanSencha Teeschale

  • yunomiTeebecher

  • hôhinTeekanne

  • kyûsuSeitengriffteekanne

  • chatsuboVorratsgefäß für Teeblätter

  • chaireTeepulverbehälter

  • mizusashiFrischwassergefäß

  • gohan chawanReisschale

  • yamajawanunglasierte Reisschale

  • mimitsuki hanaireHenkelvase

  • tsuboKugelvase

  • hanabinFlaschenvase

  • chokoSakeschale

  • guinomiSakebecher

  • tokkuriSakeflasche

Lebenslauf Josef Wieser

1969
Geboren in Niederösterreich

1982
Kleiner Schachtofen, Holzfeuerung bis 1.100°C

1985
Beginn der Lehre als Keramiker und Hafner (österreichische Berufsbezeichnung für „Ofenbauer“)

1986
Zwei-Kammerofen mit aufsteigender Flamme
Steinzeug und Irdenware

1988
Unterzügiger Ofen mit überschlagender Flamme
Steinzeug und Porzellan, 1.240°C – 1.280°C

1988 – 1989
Gastschüler in der Fachschule für Keramik und Ofenbau Stoob

1989
Abschlussprüfungen

1989 – 2002
Kunsthandwerkspreis Radstadt/Salzburg

2005
Werkstattgründung in Waidhofen/Ybbs
handgeformte Kachelöfen, Steinzeug und Porzellan im Gasofen, 1.250°C – 1.280°C

2005 – 2011
verschiedene Märkte und Ausstellungen in Österreich, Deutschland, Belgien

2012
Anagama/Holzbrand-Ofen, Teekeramik, Ascheanflug, reduzierende Brände bei 1.250°C – 1.300°C

Josef Wieser in seiner Werkstatt in Waidhofen/Ybbs

Josef Wieser in seiner Werkstatt in Waidhofen/Ybbs

Josef Wieser, Der Naturlehm-Keramiker
Unterzeller Straße 78
A-3340 Waidhofen/Ybbs

Tel + Fax: +43 (0) 7442 / 540 91
E-Mail: mail@austrian-anagama.at

www.derNaturlehmkeramiker.at
www.austrian-anagama.at

DE / EN / JA